Samstag, 24. September 2016

Monet's Garten - ein Urlaubslayout

Ihr Lieben!


Endlich ist mein erstes Urlaubslayout fertig! Dieses Mal hat es sehr lange gedauert, es fertig zu stellen, weil ich so lange gestickt habe! Ich habe nämlich die schönen Papierchen von Paige Taylor Evans und wollte es einfach mal ausprobieren, wie es aussieht - Gesticktes, Gescrapptes und Geknipstes zu kombinieren:

Das ist dabei herausgekommen:







Ärgerlich war nur, dass am Ende die Tinte verschmiert ist...aber dann dachte ich: "das muss so", denn ändern konnte ich das ja nicht mehr...

Ich hoffe, mein Layout gefällt euch trotzdem.

Ich setze mich gleich an's nächste und werde mal ein paar Sketche nacharbeiten. Das ist immer eine gute Möglichkeit für mich, wieder einen Anfang beim Scrappen zu finden!

Demnächst gibt es hier vermutlich Layouts mit Welpenfotos, denn meine Kids wollen so langsam nicht mehr geknipst und dann auf meinem Blog gepostet werden...obwohl mit dem Hündchen zusammen vielleicht doch :-)


Der Kleinste gehört ab Oktober zu uns. Auf dem Foto liegt er oben links unter der weißen Fellnase...

Bis bald
Elvan :-)

Mittwoch, 31. August 2016

#webseidank und viel mehr

Ihr Lieben!

Endlich kann ich euch mein Layout aus der 2. Runde des Scrapliftzirkels aus dem Scrapbooktreff zeigen. Es hat ein bisschen gedauert, denn es ist bereits aus der Februarrunde und ich habe meinen Besuch auf dem Barcamp verscrappt. Wie ihr seht, passten die Papierchen und Stanzen perfekt zum Thema und heute auch zu diesem Post: es wurde wie verrückt getwittert und hashtags flogen nur so durch die Gegend.





Dieser Post ist nämlich gleichzeitig ein Beitrag für die Blogparade, die Annette Schwindt und Thomas Reis initiiert haben: Was hat das Web Dir Gutes gebracht?

In meinem Leben spielt das Internet schon lange eine Rolle, denn die erste e-mail habe ich 1994 geschrieben, damals als WiHi am Institut für Informatik an der Uni Paderborn. Seit der Zeit hat sich natürlich eine Menge verändert und spätestens seitdem ich auf facebook bin und Blogs, instagram und twitter entdeckt habe, ist das Internet für mich hauptsächlich social media. Klar, habe ich über das Internet nach Wohnungen und Häusern gesucht, Herzensangelegenheiten geklärt und Jobs gefunden (die tollsten davon waren immer die aus dem Netz) und ich kaufe auch im Internet ein.

Die erste Freundschaftsanfrage, die ich damals von einer Unbekannten aus Norwegen per facebook erhielt, erschien mir sehr spooky aber heute ist Marjan eine liebe Scrapper-Freundin von mir und wir treffen uns mindestens einmal im Jahr "in echt", auf sogenannten crops - wo sich auch andere Scrapbooking-Freundinnen treffen, die sich sonst nur virtuell austauschen. Ohne das Internet gäbe es das Hobby in Deutschland wahrscheinlich auch nicht, jedenfalls nicht in dieser Form, denn es kommt aus Amerika und schwappte in 2006, 2007 übers Netz nach Deutschland.

Über mein Hobby bin ich dann zu instagram gekommen, wo ich nicht nur meine Inspirationen, sondern seit der genialen Erfindung von Instawalks und Barcamps, neue Seiten von Bonn entdecke und gleichzeitig wirklich nette Menschen kennenlerne, die alle ähnlich ticken.
Noch heute morgen habe ich mich mit der lieben Tanja getroffen, die ich vorher nur über ihren facebook- und instagram-Account kannte. Vermutlich hätte ich sie auch ohne das Netz kennengelernt, allerdings dann nicht so schnell.

Also, alles in allem, schließe ich mich den Worten von Johannes Korten gerne an, der im letzten Jahr noch gesagt hat: "Das Netz ist ein guter Ort, wenn wir es dazu machen!"

In diesem Sinne
liebe Grüße, bis bald

Elvan :-)



Mittwoch, 24. August 2016

Weiter geht's!

Ihr Lieben!

Die Sommerferien sind zuende, die Schule hat begonnen und der Alltag naht mit großen Schritten... Die gute Seite daran ist, dass ich demnächst wieder Zeit haben werde, ungestört am Scraptisch zu sitzen und endlich wieder scrappen werde :-). Papierchen dazu habe ich bestellt und ein paar Urlaubsfotos sind auch schon ausgedruckt.

Wir waren diesen Sommer übrigens nicht, wie sonst immer in Istanbul, sondern in Paris und in der Normandie...ich werde mit den Layouts zusammen, noch berichten.

Gewerkelt habe ich auch schon ein bisschen wieder: Vier Geburtstagskarten sind in der letzten Woche vom Tisch gehüpft.

Für meinen lieben Kollegen diese hier:
 
 Für eine Freundin diese
Und für meine Mutter diese beiden:
Ich war doch letzte Woche ganz spontan bei den Heindesignern in Hagen und da musste ich unbedingt einige neue Geburtstagsstempel und ein paar schöne Schablonen mit nach Hause nehmen...

Ich mache dann mal weiter, ist gerade so ruhig hier... :-)

Bis bald
Elvan:-)

Donnerstag, 28. Juli 2016

Ein kurzes Lebenszeichen - heute ist RUMS-Tag!!

Ihr Lieben!

Heute komme ich endlich mal wieder dazu, mein Blögchen ein bisschen aufleben zu lassen. Dabei war ich in den letzten Wochen gar nicht faul, ich hatte nur keine Zeit zu bloggen, aber heute ist hier ein seeehr fauler Tag und die Kids sind gerade beschäftigt... also zeige ich euch mein Teacosy, mit dem ich die letzten drei Wochen sehr beschäftigt war... es ist endlich fertig!!

Vor zwei Jahren habe ich damit sehr begeistert angefangen, nachdem ich in einer Mollie Makes Ausgabe die Anleitung gefunden hatte, aber die Begeisterung hielt nicht lange und ich habe nur den Unterrock geschafft.
Aber irgendwann im Juni, als mir Scrapbooking und Handlettering zu wenig wurde habe ich durch den Anschubser der lieben Tanja von LOTILDA wieder zum Stricken zurückgefunden und so ging es dann flott weiter:

Das Wabenmuster habe ich bei "We are knitters" gefunden, denn die englische Beschreibung war mir zu kompliziert.

 
Die Beschreibung der Glockenblumen habe ich aber geschnallt, erst zwei...
oups - hier mit Pokémon...
und hier mit 10 Glockenbumen!
Gestern habe ich dann probiert, wie lange mein Teacosy den Tee warm hält: bis die Kanne leer war!!
Es ist ein bisschen kitschig geworden, alle lachen, aber ich finde es schick! Und teile es dewegen heute auch mal bei RUMS!!

Einen schönen Tag euch allen,
bis bald

Elvan :-)

Mittwoch, 29. Juni 2016

Erinnerungslayout an den 2.Crop in Bonn

Ihr Lieben!

Gestern ist mein Erinnerungslayout an den 2. Crop in Bonn endlich fertig geworden. Dabei war es gar nicht so kompliziert. Nur mit der Zeit habe ich es gerade nicht so... kurz vor den Ferien geht es bei uns nämlich mit allen möglichen Veranstaltungen los und so ist dauernd irgendein Abschiedsgrillen, Wandertag oder auch Konzert mit dem Chor... aber ihr kennt das ja.

Hier ist also mein Layout.

Iris hatte so schöne Papierchen in das Kit gepackt, zusammen mit schicken Embellies, dass es eigentlich ganz einfach war, das schöne Gruppenfoto, das Bettina in der Location für jede Teilnehmerin ausgedruckt hatte, in Szene zu setzen:






Zusammen mit dem Flyer vom Bonngarten und der Visitenkarte von Iris, war das Layout schließlich fertig. Unter den gestempelten Titel "Flower Power" - ist der Stempel nicht toll?? - habe ich noch mit meinem Oblique Pen handschriftlich etwas zugefügt. Gut, dass die Tinte nicht zerflossen ist...

Ich hoffe, euch gefällt das Layout!
Ich muss jetzt stricken... mal sehen, ob mein Projekt jetzt fertig wird...


Bis bald

Elvan :-)

Dienstag, 21. Juni 2016

Das war der "2. Crop in Bonn"

Ihr Lieben!

Im Moment jagt ein scrappiges Event das nächste. Noch vor einer Woche kam ich aus Hamburg vom tollen Treffen mit den Happy Scrappy Friends zurück- die Layouts zeige ich in einem anderen Post und an diesem Wochenende fand nun endlich der "2. Crop in Bonn" in meiner persönlichen Lieblings-Bonn-Location, dem schönen Bonngarten statt. Unser Motto war "Flower Power". Wahrscheinlich hat es auch deswegen nicht ein einziges Mal geregnet.

Da ich heute aber auch auf der Seite der Kreativtester vom Crop berichten darf, habe ich auf meiner Seite nur einige meiner eigenen Impressionen für euch festgehalten. Zwei meiner Testerschwestern waren ebenfalls auf dem Crop und so konnte ich Charlotte endlich mal "in echt" kennenlernen!! Solche Begegnungen mag ich soooo gerne!!

Wenn Ihr also den ganzen Text lesen wollt, geht's hier lang, oder ihr lest hier und hüpft dann am Ende weiter. :-) Bärbel hat ein sehr schickes Video, das alles und wirklich alles erklärt!!

Als Vorbereitung für den Crop hatte ich für jede Teilnehmerin ein eigenes Goodie-Bag genäht und war richtig froh, dass ich sie rechtzeitig fertig bekommen habe, so dass sie in der Location aufgestellt werden konnten.

Bettina hatte genug mit den Namensschildern und der Wand- und Tischdeko zu tun. Wie sie das geschafft hat, ist mir bis heute allerdings ein großes Rätsel...

Gegen kurz vor halb 10 hatten wir es geschafft, die Räumlichkeiten fertig herzurichten, nicht ohne die fleißige Unterstützung von Bettinas ältester Tochter.



 




Im Kaminzimmer, in dem Heike Paulus ihren Minialbum-Workshop starten würde, sah es (noch) so aus:
Auf diesem Foto erkennt man übrigens noch ein bisschen Hochzeitsdeko, denn am Samstagabend hat hier noch eine Hochzeit stattgefunden, und am Sonntagmorgen standen wir dann um 08.00 Uhr vor der Tür, um umzuräumen.

Ab 10.00 Uhr trudelten die Gäste unter großem "Hallo" ein und erst so gegen 11.30 Uhr, nachdem frau in Iris' Shop ordentlich zugeschlagen hatte,


fanden alle ihre Plätze und konnten loslegen, die einen mit einem Minialbum im Workshop, die anderen mit irgendwelchen Projekten, die jede mitgebracht hatte.

So habe ich mich an ein Layout mit Fotos aus dem Botanischen Garten Bonn gemacht:
Irgendwann war es 13.00 Uhr und das Buffett im Clubraum wurde eröffnet. Fast alle Teilnehmerinnen hatten sich an meiner Doodle-Umfrage beteiligt und so hatten wir ein wunderbar vielfältiges Buffet zusammengetragen, das wir nicht geschafft haben, aufzuessen.

Nachmittags hatte ich sogar noch Zeit, mich an mein Project Life 2014 (!!) zu machen, denn irgendwie finde ich es schade, dass ich es nicht abgeschlossen habe. Jetzt fehlen nur noch 2 Wochen, dann ist es fertig!
 Das war mein Arbeitsplatz:
Ab 18.00 Uhr war der Crop dann für einige schon zuende, denn sie mussten sich wegen der weiten Anfahrt und weil es ein Sonntagabend war, schon früh auf die Heimreise begeben.

Ich war allerdings noch bis fast 22.00 Uhr dort, denn zusammen mit Bettina,  Dirk und Iris Strelow hatten wir noch einiges aufzuräumen, damit wir die Location einigermaßen aufgeräumt wieder übergeben konnten. 

Ohne die vielen helfenden Hände wäre es auch gar nicht möglich gewesen, so  ein Event zu organisieren. Dirk war ständig an der Kaffeebar und am Grill tätig, Iris wirbelte im Shop und Sabrina war überall, wo frau sie gerade brauchte!! Das war echt toll!!

Es war ein wirklich toller Tag, alle Teilnehmerinnen haben sich sehr gefreut, dabeisein zu können und jetzt warten alle auf den Termin des 3. Crops in Bonn!!

Und ich habe so viele schöne Geschenke bekommen! Danke an alle!! Den Erkrath-Becher von Ulli suche ich noch... Edit: er ist im Bonngarten!!

Ich hoffe, mein Bericht hat euch gefallen. 
Auf der Seite der Kreativtester findet Ihr weitere Details und auf jeden Fall viel schönere Fotos, denn meine Handykamera hat leider völlig versagt und meine Kamerafotos sind noch nicht bearbeitet...

Liebe Grüße,
bis bald

Elvan :-) 

EDIT: Hier lest Ihr Bettina's Bericht zum Crop!

Sonntag, 12. Juni 2016

Juni-Bloghop der Happy Scrappy Friends - Flotte Stanzteile


Ihr Lieben!

Es ist der 12. Juni und die Sonne scheint hoffentlich auch bei euch!
Ich freue mich sehr, dass ihr auf eurer Reise durch die Blogs bei mir angekommen seid. Bestimmt kommt ihr von Dori und ihrem tollen Projekt. Bestimmt habt ihr inzwischen auch gemerkt, worum es heute geht: richtig, um flott in Szene gesetzte Stanzteile.

Dieses ist meine Umsetzung der Aufgabe:









Ehrlich gesagt, ist mir dieses Layout ziemlich leicht vom Tisch gehüpft, denn ich habe gerade sehr schön blühende Rosen im Garten, dazu die schicke Kollektion von Maggie Holmes "Bloom" zu der ich auch passende "die cuts" habe... und da blieb mir nichts anderes übrig, als alles zu kombinieren... ich hoffe, es gefällt euch.


Jetzt geht's aber schnell weiter bei Jana und ihrer tollen Inspiration zum Thema.
Hier ist auch wie immer die Reihenfolge, in der ihr durch unsere Blogs hüpfen könnt, falls ihr einmal den roten Faden verlieren solltet.

Alexandra
Cathleen
Dana
Daphne
Dori  
Elvan----Ihr seid hier!
Jana
Marjan
Sandra

Blog  

Vergesst am Ende des Bloghops aber nicht, unseren gemeinsamen Blog zu besuchen, auf dem ihr wieder alle Informationen zu den Gewinnen findet, die allen winken, die sich an unserer Challenge beteiligen.

Schon jetzt bin ich sehr gespannt, zu welchen Projekten wir euch heute wieder inspirieren können.  

Das tollste an diesem Bloghop ist aber, dass es dieses Mal nur für euch eine virtuelle Reise durch die Blogs ist. In der Zeit nämlich, in der der Bloghop online geht, werden sich die meisten von uns einen schicken Vormittag in Hamburg machen, denn wir treffen uns zum ersten Mal zu einer offline-Scrap-Runde!! Ich freue mich total und bin sehr gespannt.  

Bis bald,
denn das nächste große Scrap-Event naht mit sehr großen Schritten. 
Der 19. Juni ist nicht mehr weit!!

Liebe Grüße
Elvan :-)