So war der 3. Crop in Bonn

Ihr Lieben!

Die letzten Wochen und Monate habe ich mit Vorbereitungen für den 3. Crop in Bonn, den "Winterzaubercrop", verbracht und am vergangenen Wochenende war es soweit. Schon zum zweiten Mal haben wir uns im schönen Bonngarten zum Scrappen getroffen.
Die letzten Tage verliefen ein bisschen stressig, denn meine Silhouette Cameo fing an zu streiken, aber die Fensterdeko ist dennoch fertig geworden. Schöner wäre es gewesen, wenn auch echter Schnee gelegen hätte, aber der ist leider eine Woche zu früh runtergekommen...
Auf den allerletzten Drücker habe ich auch noch die Betthupferl für die Übernachtungsgäste gebastelt. Freitag morgen habe ich sie dann noch flott ins Venusberghotel gebracht.
Zwei Stück musste ich nochmal werkeln, denn ich hatte nachts vergessen, die Tür zum Bastelzimmer zu verschließen und Benny, mein Junghund, hat sich zwei Betthupferl gemopst und samt Inhalt (leider mon chéri) aufgefressen. Den Freitag hat er seltsam ruhig verbracht...

Am Freitag Nachmittag haben wir - das heißt Bettina, Iris, Dirk, Sabrina und ich - angefangen, zu dekorieren und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie froh wir waren, als der Wintergarten am Samstag morgen so aussah: alle Ballons waren am richtigen Stuhl festgeknotet und das passende Bastelkit lag auch noch auf dem Platz... fragt bloß nicht, wie lange das gedauert hat!! Für die tolle Tischdeko war auch dieses Mal Bettina verantwortlich.

 Auch den Flur haben wir für das Fotoshooting vorbereitet.

 Der Pinguin stand zur Begrüßung an der Tür.
Nachden alle Gäste angekommen waren, setzte bei mir so langsam die erste Entspannung ein. Von besonders sprühender Kreativität war anfangs allerdings keine einzige Spur, also bin ich erstmal bei Iris shoppen gegangen, um mich zu inspirieren. Nicht, dass ich mein halbes Bastelzimmer dabei hatte, aber irgendwie oder gottseidank fehlt ja trotzdem immer irgendetwas.
Weil Iris, Dirk und Sabrina es irgendwie geschafft haben, den ganzen Shop einzuwickeln und im Bonngarten wieder auszupacken, wurde ich schnell fündig! Mit den neuen Stanzen und einem schicken Stempel habe ich zuerst eine Karte gewerkelt. Eine schlichte Männerkarte, aber ich hoffe, sie hat gefallen.
Da man beim Basteln Raum und Zeit vergisst waren wir alle plötzlich hungrig und so haben wir schnell ein tolles Buffet aufgebaut. Alle Scrapperinnen hatten ihren Beitrag dazu geleistet und so konnten wir wieder einmal zwischen scrappen, quatschen und fotografieren auch noch schlemmen wie die Götter. An dieser Stelle vielen Dank, dass ihr euch alle so zahlreich mit so tollen Gerichten in die Doodle-Liste eingetragen habt!!
Nach dem Essen ging es besser mit der Scrapperei und ich habe mich an mein erstes Layout seit Wochen getraut. Mit viel Geduld und Spucke sah es nach ein paar Stunden dann auch ganz schick aus.

Zwischendurch konnte man sich immer an der vollen Candy-Bar bedienen.
Besonderen Spaß hatten alle Scrapperinnen beim Fotoshooting. Bettina hatte eine tolle Fotoleinwand besorgt und die Szene mit Schlitten, Tannen, Wollmützen und Schals dekoriert.
Viel zu schnell wurde es Abend und zum Pizza-Essen haben wir uns alle um ein schönes, warmes Lagerfeuer draußen im Garten gestellt.
Noch ein paar Stunden später war der erste Tag des Crops schon zuende.

Nach einer kurzen Nacht starteten wir am Sonntag bei Sonnenschein in die zweite Runde.
Am Ende des zweiten Tages hatte ich schon fast ein neues Album für das vergangene Jahr gewerkelt. Das Cover habe ich übrigens bei Birgit gefunden - eine tolle Idee für ein schnelles Mini!
Ich habe mich deswegen mit dem Fotografieren zurückgehalten. Außerdem musste ich zwischendurch noch schnell mit Hannah auf den Ippendorfer Karnevalszug, der zeitgleich mit dem Crop lief.
 
Mein PL-Album 2014 ist die ganze Zeit auf dem Boden unter dem Tisch liegengeblieben. Ich werde es wohl auf den "Crop-im Pott" mitnehmen, der in zwei Wochen bei Conny startet.

Wenn man als Gast auf einen Crop geht ist es schon toll, aber wenn man im Team so einen Crop ausrichtet, freut man sich doch sehr, wenn es gefallen hat und alle mit einem breiten Grinsen im Gesicht nach Hause fahren und auf facebook und Instagram vom Event berichten. So war es auch dieses Mal. Und ein nächstes Mal folgt ganz bestimmt.

Allen, die zum Gelingen des Crops beigetragen haben gilt mein großes Dankeschön. Auch dem Empfänger der Männerkarte, Georg, der uns schon zum zweiten Mal die schönen Räume des Bonngartens zur Verfügung gestellt hat.

Liebe Grüße
Elvan

Kommentare

  1. Ein ganz toller Bericht liebe Elvan und was für geniale Deko und Fotoshooting Idee!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Ines!!
      Sehen wir uns bei Conny?

      Liebe Grüße
      Elvan :-)

      Löschen
  2. Da wäre ich gerne dabei gewesen. Sieht alles ganz toll aus. Die Luftballons....hachz.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du Dir Zeit genommen hast, zu kommentieren!! Vielen Dank!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das war der "2. Crop in Bonn"

Und so war der Crop im Pott...